Nachfolgend sind die Bilder des Jahres 2015 aufgeführt. Beim Klicken auf das jeweilige Bild lässt sich dieses dann in größerer Darstellung in einem extra geöffneten Fenster betrachten.

Durch das Anklicken des Pfeiles am Ende der Seite gelangen Sie zurück zur Übersichtsseite "Bilder".



Erster Anstich des 2015er Apfelweins in Wiesbaden

Am 21. Januar veranstaltet der Streuobstkreis Wiesbaden seinen ersten Anstich, zu dem man in den Apfelweinkeller von Dieter Engel stieg. Zwischen dem Ausbau im Kunststofffass und im Edelstahltank wurden deutliche Qualitätsunterschiede vermerkt. Insgesamt konnte eine sehr gute Qualität attestiert werden, so dass man gespannt auf die kommenden Apfelweinproben wartet. Im Anschluss setzte sich der Vorstand zu seiner ersten Vorstandssitzung des Jahres zusammen.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



3. Delgemer Apfelwein-Contest

Am 29. Januar fand in Delkenheim eine Apfelweinprobe mit unserer Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. statt. Eine Delegation des Streuobstkreises Wiesbaden nahm teil und verkostete die 11 Apfelweine.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Schnittkurse wie immer nachgefragt

Am 30. Januar und 06. Februar veranstaltet der Streuobstkreis Wiesbaden seine kostenlosen Schnittkurse. Beim ersten auf einer Streuobstwiese bei Sonnenberg trafen sich 35 Personen zu Obstbaumschnitt, beim zweiten im Sortengarten Medenbach fanden sich 20 Interessierte ein. Eberhard Dooskotz, Karl-Heinz Schon, Dieter Engel und Michael Balzer vermittelten den Interessierten ihre Kenntnisse. Erika Milke-Frenz, Edeltraud Engel und Hildrun Zey kümmerten sich jeweils um das Feuer und den heißen Apfelwein.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Schnitt mit Syracom

Am 27. Februar pflegte der Streuobstkreis Wiesbaden zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Syracom deren Streuobstwiese an der Freudenbergstraße.

Vorschau Vorschau Vorschau



Hotel zur wilden Biene ist in Fertigstellung

Am 04. März konnte der Streuobstkreis Wiesbaden im Sortengarten Medenbach Richtfest feiern, da der Rohbau für ein Insektenhotel aufgebaut wurde. In den nächsten Wochen wir dieser noch die Innenelemente bekommen, so dass dann zahlreiche Insekten einziehen können.

Vorschau



Das Himmelreich war voll

Am 04. März veranstaltete der Streuobstkreis Wiesbaden zum 15. Mal die Apfelweinprobe im Himmelreich. Mit 54 Teilnehmern war der Raum wieder bis auf den letzten Platz besetzt. Familie Lommatzsch hatte wie immer einen leckeren Handkäse mit Musik vorbereitet, zu dem das schmackhaften Apfelweinbrot des Meddeler Bäcker - Brot und Wein gereicht wurde. Die Probe wurde dann offiziell von der Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. eröffnet. Durch die 11 regionalen Proben führte Günther Lehne, der kurzweilig Schwänke in hessischer Mundart zum besten gab. Am Ende wurde 3 mal Bronze, 4 mal Silber und vier mal Gold vergeben. In den Goldrängen landeten Karl-Heinz Schon aus Erbenheim, Sabrina Völker aus Breckenheim, Dieter Engel aus Medenbach und in der Spitzenposition die Keltergemeinschaft Nils Rothert und André Engel aus Medenbach, die damit wieder an der Hessenmeisterschaft teilnehmen werden.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Pflegeaktion im Sortengarten Medenbach

Am 19. März trafen sich Mitglieder des Streuobstkreises Wiesbaden im Sortengarten Medenbach zu gemeinsamen Pflegearbeiten.Es wurde Nistkästen für Singvögel und Eulen sowie Fledermauskästen montiert, Pflanzstöcke versetzt, Wildverbiss angebracht und Schilder angeschraubt. Zum Mittag gab es heiße Suppe und Kaffee.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Der Sieger kam aus Nordenstadt

Am 08. April fand mit 65 Apfelweinfreunden die 11. Apfelweinprobe im Ländchen bei Erwin Bücher statt. Dieser hatte wie immer lecker gekocht, denn eine gute Grundlage war nötig, gab es doch 13 verschiedene Stöffchen aus der Region zu verkosten. Die Probe wurde durch die Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. eröffnet und von Michael Geier in gewohnter Professionalität geleitet. Die Auszeichnung "Gold" erreichten die Schoppen von Pit Jungels (Niederjosbach), Dieter Engel (Medenbach) und André Engel und Nils Rothert (Medenbach). Ganz vorne landete das Stöffche von Dirk und Klaus Spingat aus Nordenstadt, die damit die Chance haben zur Hessenmeisterschaft zu fahren.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Spannende Apfelweinprobe in Heßloch

Am 20. April fand die 3. Apfelweinprobe in Heßloch mit 52 Teilnehmern und 12 regionalen Apfelweinen statt. Zur Stärkung wurde anfangs Hausmacherwurst zur Stärkung gereicht. Durch die Proben führte dann in gewohnter Art Michael Geier. Erstmals gab eine Expertengruppe (Pit Jungels und Clemens Scherer) ihre Expertisen ab. In den Goldrängen landeten schließlich die Stöffche von Dieter Engel, Wulf Schneider, Ulf Steinmaier. Ganz vorne plazierte sich der Äppelwoi von René Völker aus Breckenheim, der damit die Chance hat an der Hessenmeisterschaft teilzunehmen.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Gruppenprogramme im Sortengarten

Am 21. April fand wieder das Gruppenprogramm "Vom Stöffche, Speierling und dem Gerippten" statt. Diesmal wurde eine Gruppe aus Allendorf/Eder geführt. Nach dem Gang durch den Sortengarten und der Besichtigung der Keltern stieg die Gruppe in den Apfelweinkeller, um dort ausgiebig die Stöffche 2015 zu verkosten.

Vorschau



Gute Ergebnisse bei der 6. Hessischen Apfelweinmeisterschaft

Vom 8. bis 10. Juli stellten sich 20 Sieger aus regionalen Apfelweinproben bei der 6. Hessischen Apfelweinmeisterschaft in der Apfelweinwirtschaft Kanonesteppel in Frankfurt-Sachsenhausen. Als Sieger der drei Apfelweinproben im Himmelreich, in Medenbach und in Heßloch traten die Keltergemeinschaft André Engel/Nils Rothert (Medenbach/Naurod), Dirk Spingat (Delkenheim) und René Völker (Breckenheim) aus dem Bereich des Streuobstkreises Wiesbaden an. Am Ende des letzten Tages standen die Platzierungen der 20 Kelterer fest: André Engel und Nils Rothert (Medenbach/Naurod) landeten auf Platz 3, Dirk Spingat (Delkenheim) auf Platz 5 und René Völker (Breckenheim) auf Platz 9. Allen drei sei herzlich zum guten Ergebnis gratuliert. Glücklicherweise hat die Bildjournalistin und Herausgeberin von http://www.ichliebefrankfurt.de/, Frau Gerburg Klaehn, sehr schöne Fotos gemacht und uns erlaubt, diese hier zu zeigen. Ganz herzlichen Dank dafür.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Teilnahme am Wettbewerb Goldener Apfel 2016

Der Streuobstkreis Wiesbaden e.V. hatte sich für den „Goldenen Apfel 2016“ beworben. Inzwischen wurde der Preisträger ermittelt und auf der Webseite zum Wettbewerb konnten die Leistungen des Siegers nachgelesen werden:
• Seit 2012 Kauf und Pflanzung von 25 Apfelbäumen (11 Hochstämme und 14 Halbstämme)
• Pflege von 2 (in Worten zwei) sehr alten Bäumen
• Betreuung einer 0,3 ha großen Obstwiese mit Anlage eines Totholzhaufens
• 2015: Beschaffung von 28 Vogelhäuschen
• 2016: Beschaffung einer Steinkauz-Nisthöhle
Damit die Leistungen des Streuobstkreises Wiesbaden e.V. mit den Angaben zum Preisträger verglichen werden können, sind unter Material die Bewerbungsunterlagen einzusehen. Somit kann man sich ein Bild hinsichtlich der Bewertung im Wettbewerb machen und sich zudem über die Historie des Sortengartens Medenbach machen.



Apfelmost an der Autobahn

Am 2. September kelterte der Streuobstkreis Wiesbaden in der Autobahnkirche Medenbach bei der „Nacht der Kirchen“ ca. 50 l frischen Apfelmost für die zahlreichen Besucher.

Vorschau Vorschau



Streuobstroute unterstützt Pomologentag

Am 3. und 4. September unterstützte der Streuobstkreis Wiesbaden den Pomologenverein anlässlich des 25-jährigen Jubiläums mit einer Ausstellung zum Thema Obsternte beim Pomologentag in der Naturschutzakademie Hessen in Wetzlar.

Vorschau



Apfelwein unterm Hexenturm mit königlichem Besuch

Am 9. und 10. September wurde bereits zum sechsten Mal in Idstein vom Streuobstkreis Mittlerer Taunus e.V. das beliebte Fest "Apfelwein unterm Hexenturm" durchgeführt. Die Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. stattete einen Besuch ab und wurde von Lars Kochendörfer und Günther Lehne begrüßt.

Vorschau



Jubiläum in Heßloch

Am 10. September feierte man in Heßloch das 20-jährige Jubiläum Förderverein Kelterhaus Heßloch e.V.. Eine Abortnung des Streuobstkreises Wiesbaden e.V. mit der Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. feierten mit und überreichten eine Kleinigkeit.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



2. Apfelweinprobe bei der Medenbacher Kerb 2016

Am Kerbesonntag, den 18. September, führte der Streuobstkreis Wiesbaden seine 2. Apfelweinprobe anlässlich der Medenbacher Kerb durch. Die 9 Apfelweinproben wurden von insgesamt 34 Teilnehmer verkostet und bewertet. Bei der anschließenden Prämierung wurden alle Teilnehmer mit Urkunden in Gold, Silber und Bronze geehrt. Die Goldränge belegten Gerd Brunzendorf aus Diedenbergen (3. Platz), Clemens Schmidt aus Medenbach (2. Platz) und Karl-Heinz Schon aus Erbenheim (1. Platz). Der Sieger wurde außerdem von der Kerbegesellschaft „Rote Rose“ mit einem Bembel ausgezeichnet.

Vorschau Vorschau Vorschau



Sortenausstellung beim Bauernmarkt 2016

Am 24. und 25. September beteiligte sich wieder der Streuobstkreis Wiesbaden mit einer Sortenausstellung am Wiesbadener Erntedankfest. Neben 66 Apfelsorten und 21 Birnensorten konnten noch einige andere interessante Früchte präsentiert werden. Die Wiesbadener Apfelweinkönigin Mona I. vertrat die Streuobstroute und besuchte mit anderen Weinköniginnen und Wiesbadener politischer Prominenz den Stand.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Keltertag 2016 in der Diltheyschule Wiesbaden

Am 10. Oktober organisierte der Streuobstkreis Wiesbaden e.V. wieder einen Keltertag auf der unmittelbar auf dem Schulgelände gelegenen Streuobstwiese. Dietrich Kröger und Ulli Kaiser kelterten mit 27 Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen 50 Liter leckeren Most.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau



Schulprojektwoche mit der Humboldtschule Wiesbaden zum 13. Mal

Vom 31. Oktober bis 03. November fand die Projektwoche "Streuobst" der Humboldtschule Wiesbaden zusammen mit dem Streuobstkreis Wiesbaden statt. 22 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen erkundeten am ersten Tag bei bestem Wetter die Streuobstwiesen rund um Breckenheim und lernten Dinge wie Speierling, Steinkauz, Mispel, Hochstamm, Pastorenbirne, Stäublinge, Hügelgräberbronzezeit kennen. Bei nebligem Wetter wurde am zweiten Tag der Hof Erbenheim besichtigt. Dort gab es Informationen zur Bandpresse, zur Saftherstellung und zur Direktvermarktung. Bauer Ralf Schaab für die Gruppe im Planwagen durch die Feldmark, dabei war die Walnuss das zentrale Thema. Am dritten Tag konnten Schülerinnen und Schüler Dank der guten Unterstützung durch Dietrich Kröger Äpfel vom Baum schütteln und lesen. Auch für das Kuchenbacken konnten schöne Äpfel der Sorte Zuccamaglios Renette gepflückt werden. An diesem Tag war uns das Wetter wieder hold, da neben Wolken auch die Sonne zu sehen war. Am vierten Tag traf sich die Gruppe dann in Medenbach. Hier wurde erst der Sortengarten besichtigt und die Schülerinnen und Schüler konnten noch einige Sorten für ihre eigene Sortenausstellung am Präsentationstag sammeln. In der Hofreite von Dieter Engel hatte Karl Karl-Heinz Schon bereits alles vorbereitet, so dass die selbst gesammelten 100 Kilo Äpfel der Sorte Rheinischer Bohnapfel gekeltert werden konnten. Am Ende gab es gut 70 Liter wohlschmeckenden Most.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau